Aktuelles zu “Corona”

Neuartiges Coronavirus in Deutschland

Und hier die “neuesten Nachrichten”, momentan noch ohne Kommentar von uns. Aber was dazu bereits in der Öffentlichkeit geredet und geschrieben wurde, ist haarsträubend genug. Die Menschheit gewöhnt sich offenbar wirklich das (vernünftige) Denken ab. Aber das mag jeder für sich selbst beurteilen.

Das hatten wir hier im Mai geschrieben. Die folgenden Nachrichten sind mittlerweile gelöscht, weil sie nicht mehr relevant sind.

Leider – so muss man sagen – ist das, was in der Öffentlichkeit geredet und geschrieben wird, zumindest teilweise immer noch oder schon wieder unsinnig bis haarsträubend. Und auch, was über das vernünftige Denken der Menschheit geschrieben wurde, hat sich nicht verändert, wenn man sich die aktuelle Entwicklung der Corona-Infektionen ansieht. Aber bereits Einstein sagte: “Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.”

Anders kann man sich das erneute Aufflammen der Infektionen kaum noch erklären. Freilich begünstigt die aktuelle Witterung Virusinfektionen, und auch Reisen kann zur Ausbreitung der Viren beitragen. Aber schuld daran sind wir selber! Wer nicht auf Abstand achtet, wem es zuviel ist, wenigstens in Verkaufseinrichtungen, Nahverkehrsmitteln oder ähnlichen Orten die Mund-Nasenmaske zu tragen, wer unbedingt in Risikogebiete reisen muss oder (ungeschützt) größere Feiern und Feste ausrichten muss, der darf sich danach nicht wundern, wenn genau das passiert, was wir momentan wieder beobachten. Dabei sind die aktuellen Zahlen erst einmal die Auswirkungen der “Fehltritte” vor 10-14 Tagen, also eigentlich (noch) gar nicht aktuell.

Doppelt schlimm ist dabei, dass der Häufigkeitsgipfel sich immer weiter nach vorn verlagert und aktuell in der Altersgruppe 15-25 Jahre liegt. Eine Altersgruppe, die die Infektion relativ gut “wegsteckt”, die aber aufgrund ihres Sozialverhaltens (gesellschaftlich hochaktiv, viele soziale Kontakte) zu einer explo-sionsartigen Verbreitung der Erkrankung beitragen kann, wenn nicht auf ausreichenden Schutz vor allem der anderen Menschen geachtet wird. Hier zeigen sich erhebliche Mängel im Sozialverhalten und in der sozialen Verantwortung der Menschen. Gewiß ist auch das eine direkte Auswirkung der gesellschaftlichen Verhältnisse (Ellenbogen-Gesellschaft, jeder ist sich selbst der nächste).

Hier sind wir jedoch alle gefragt und in der Pflicht, das nicht zu dulden – nicht zuletzt aus der Verantwortung für unsere Mitmenschen! Und wer auch heute immer noch ignoriert, dass Corona eine ernst zu nehmende Bedrohung ist, wer nach wie vor nicht sehen will, dass schwere und tödliche Verläufe sich häufen und durchaus nicht nur Alte und Geschwächte betreffen, der handelt einfach sozial unverantwortlich. Aus dem Lateinischen übersetzt heißt das “asozial“!

Diesen Text haben wir hier im frühen Sommer veröffentlicht. Mittlerweile haben wir eine für alle Beschäftigten des Gesundheitswesens extrem anstrengende Zeit von Corona-Schutzimpfungen hinter uns. Aktuell, im November 2021, erleben wir die vierte Welle der Covid 19-Infektionen, die in ganz überwiegendem Maße ungeimpfte Personen betrifft und sich altersmäßig in der Gruppe der Menschen “im besten Alter” konzentriert. Das Schlimme daran: Die ohnehin seit Beginn der Corona-Pandemie am Limit arbeitenden Mitarbeiter des Gesundheitswesens, der Krankenhäuser und Intensivstationen, des Rettungsdienstes- und Notfalldienstes, werden weiter unnötig belastet. Und: Behandlungsplätze für “normale” Kranke stehen nicht zur Verfügung, wichtige Behandlungen oder Operationen müssen verschoben werden. Das ist von allen denen, die sich mit “guten” Gründen vor einer Impfung drücken, in extremem Maße verantwortungslos und egoistisch. Und wenn diese Leute, die sich der Gesellschaft gegenüber so rücksichtslos verhalten, dann auch noch ihre demokratischen Rechte einfordern, dann fragt man sich wirklich nur noch, wie weit es noch kommen muss, bis man weiter oben endlich mal munter wird und begreift, dass Demokratie aus dem Griechischen kommt und soviel wie “Macht des Volkes” heisst und nicht “Macht der Dummköpfe”. Wenn jeder macht, was er will, dann nennt man das Anarchie. (Schade, dass der Staatsbürgerkunde-Unterricht abgeschafft wurde! Da hat man solche Unterschiede noch gelernt.)

Sich impfen lassen ist keine Frage der Freiheit, sondern eine Frage der Verantwortung und Rücksichtnahme!